Auftragsbearbeitung & Controlling

Die meisten Auftragsbearbeitungen sind überladene Alleskönner und deshalb oft derart komplex und umständlich, daß sie dadurch schon fast wieder zum Nichtskönner werden …

Main

CirABC präsentiert sich trotz des umfassenden Funktionsumfangs mit schlankem Design, übersichtlicher Benutzerführung und überzeugt mit klar gegliederten und auch für den Einsteiger schnell erlernten Bedienungsabläufen. In mehreren Ausbaustufen erhältlich wird CirABC schon nach kurzer Einführung zum unverzichtbaren Instrument beim täglichen Verwalten von Aufträgen und im Bereich des betriebwirtschaftlichen Controlling

  • Einfaches Anlegen und Verwalten von Aufträgen, schnelles Zuordnen von Kunde und Bestellzeilen in unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten.
  • Alle gewählten Informationen nachträglich individuell editierbar.
  • Verwaltung von Textbausteinen mit Automatikfunktion.
  • Textblöcke und Firmenlogo am Dokument frei positionierbar, für jeden Dokumenttyp können Schrift und Drucker jeweils frei voreingestellt werden.
  • Rechnungs-, Auftrags- und Kundennummer werden vorgeschlagen und sind frei definierbar.
  • Ständige Information über den Ertrag, Einzel- und Gesamtsumme des jeweiligen Auftrags.
  • Dokumentendruck automatisch für Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung und Gutschrift mit Vorschaufunktion am Bildschirm.
  • Führung des Rechnungsbuches
  • Umsatz- und Ertragsauswertung für Artikel, Kunden und Lieferanten für eine beliebige Zeitspanne (Monats-, Quartals- und Jahresauswertung) (optional)
  • Auswertung des Lagerbestandes (optional)
  • Integrierte Betriebsdatenerfassung zur Erfassung an Aufträgen erbrachten Leistungen mit Aufwandsauswertung und -vergleich für Aufträge und Mitarbeiter.

Kundenumsatz

  • Automatischer Rechnungsdruck bei erstellten Lieferscheinen (point of sale), Ausdruck Rechnungsjournal (Factoring)
  • Übersichtliche, leicht verständliche Auftragsbearbeitung Schnell erlernbar und einfach in der Bedienung
  • Offene Datenbank im Format von MS-Access zur Weiterverarbeitung in Ihren Office-Anwendungen